Methode pferdegestütztes Coaching

Unser pferdegestütztes Coaching – die Methode dahinter

Mit den pfer­degestützten Sem­i­naren von Horse­Ef­fect Per­son­al­coach­ing ori­en­tieren wir uns an der inter­na­tionalen hors­esense® Meth­ode, bei der ein indi­vidu­eller und nach­haltiger Sem­i­nar­erfolg je Teil­nehmer im Mit­telpunkt ste­ht.

Jed­er Sem­i­narablauf gliedert sich in sechs aufeinan­der­fol­gende Phasen:

  1. Vor­coach­ing

    Zwei bis drei Wochen vor Sem­i­nar­be­ginn erfol­gt ein tele­fonis­ches Vor­coach­ing mit jedem Teil­nehmer. Es dient der Ziel­er­mit­tlung und der Aus­rich­tung des pfer­degestützten Einzel- oder Grup­pen­coach­ings auf die indi­vidu­ellen Bedürfnisse der Teil­nehmer.

  2. Emo­tionale Lern­er­fahrung

    Die speziell auf die Teil­nehmer zugeschnit­te­nen Inter­ak­tio­nen mit dem Pferd mit­tels Einzel- oder Grup­penübun­gen führen zu tief­greifend­en Erleb­nis­sen und Erken­nt­nis­sen. Die indi­vidu­ellen Denk‑, Gefühls- und Ver­hal­tens­muster wer­den dem Teil­nehmer durch die Reak­tion der Pferde bewusst und nach außen sicht­bar.

  3. Geleit­ete Reflex­ion

    Der Coach begleit­et diesen Prozess. Mit­tels geleit­eter Selb­stre­flex­ion, ziel­gerichteten Fra­gen und Beobach­tun­gen der anderen Teil­nehmer wer­den Stärken und Ressourcen erkan­nt, per­sön­liche Kom­pe­ten­zen erweit­ert und erste Hand­lungsmöglichkeit­en oder Lösun­gen erar­beit­et.

  4. Video­analyse

    Eine detail­lierte Video­analyse der Inter­ak­tion zwis­chen Pferd und Men­sch fes­tigt das Erlebte, ermöglicht den Abgle­ich von Fremd- und Selb­st­bild und bietet dem Gefilmten die Außen­sicht auf seine inneren Prozesse und sein Ver­hal­ten.

  5. Lösun­gen und Prax­is­trans­fer

    Nach den Erleb­nis­sen mit den Pfer­den und der Video­analyse wer­den konkrete Lösun­gen, Strate­gien und näch­ste Schritte erar­beit­et, unter­mauert durch the­o­retis­che Erk­lärungsmod­elle entsprechend der Sem­i­narthe­matik. Der Trans­fer in den beru­flichen All­t­ag wird hergestellt.

  6. Nach­coach­ing

    Ein indi­vidu­elles Coach­ing find­et nach vier bis sechs Wochen mit­tels Auf­greifen und Nach­bear­beitung der fest­ge­hal­te­nen Erken­nt­nisse und der bis dahin umge­set­zten Schritte statt. Es erfol­gt eine Begleitung bei eventuellen Her­aus­forderun­gen und Fragestel­lun­gen im Rah­men des Verän­derung­sprozess­es.

Menü